Reparatur - Restaurierung - Handel - Pflege
Reparatur - Restaurierung - Handel - Pflege  

Buick Sport-Roadster (1931)

Unser Kunde kam mit seinem Neuerwerb zu uns und bat uns, diesem spektakulären Roadster seine jugendliche Frische wieder zu geben. Das außergewöhnlich schöne Auto hatte kaum noch Leistung und war nur mit Mühe zu bewegen, anzuspringen und kam trotz des dicken Reihen-8-Zylinder-Motors nicht auf Speed. Nach ein paar Einstellarbeiten lief er dann so einigermaßen. Aber wir mussten feststellen, dass wir hier externe Hilfe brauchten. So haben wir das Auto zu einem Spezialbetrieb für Zündanlagen und Vergaser gebracht. Dort bestätigte sich unsere Diagnose, dass die Zündanlage vom Grunde auf überholt werden müsse. Dazu war es sogar erforderlich ein kompliziertes Schneckenrad neu herzustellen. Das hat ein Zerspanungs-Spezialist übernommen und damit den Grundstein für die weitere Überarbeitung gelegt. Heute läuft der Wagen sehr schön und kräftig.

 

Nachdem das Auto wieder bei uns war, konnten wir noch ein paar Sünden eines vorherigen Schraubers beseitigen. Dazu gehörte insbesondere die fachgerechte Überarbeitung der hydraulischen Bremsen und deren Einstellung. 

Bremse einstellen

Durch das kleine Fenster in der Bremstrommel ist die Fehlstellung der Bremsbacke mit großem Spiel ersichtlich. Hier hat der Hebelweg des Bremspedal nicht ausgereicht, um die Bremse wirksam zu betätigen

Zündverteiler

Der Zündverteiler für den 8-Zylinder-Motor ist auf der Lichtmaschine montiert und wird auch von dieser angetrieben. Der Antrieb besteht aus einem Schneckenradgetriebe, das völlig verschlissen war. Deshalb war eine gute Zündeinstellung nicht möglich.

Zündverteiler

Die beiden Paare von Zündkontakten werden von vier  Nocken betätigt und sind so abzustimmen, dass immer zum richtigen Zeitpunkt ein Zündfunke erzeugt wird. Das ist bei Motoren mit mehr als sechs Zylindern häufig anzutreffen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gotthardt Classic Cars GmbH & Co.KG (HWK Koblenz)