Reparatur - Restaurierung - Handel - Pflege
Reparatur - Restaurierung - Handel - Pflege  

300 SL Umrüstung auf elektrische Benzinpumpe

Der Mercedes 300 SL Flügeltürer oder sein jüngerer Bruder, der Roadster, wurden ab Werk mit einer mechanischen Benzin-Kolbenpumpe ausgestattet, die leider recht oft durch Verschmutzungen im Benzinsystem leidet und ggf. dadurch zerstört wird. Das Ergebnis ist, dass Benzin in den Schmieröl-Vorrat der Einspritzpumpe gelangt und das Öl verdrängt. Die Einspritzpumpe wird in der Folge ebenfalls Schaden nehmen, da sie nicht mehr ausreichend geschmiert wird.

 

Die Überholung oder Neuanschaffung der s.g. Benzin-Förderpumpe ist mit einigen tausend Euro sehr teuer und niemand kann sagen, wie lange diese empfindliche Pumpe dann läuft.

 

Wir haben eine Alternative entwickelt, die auf etablierter moderner Technik beruht und sich in diversen Fahrversuchen bestens bewährt hat.

ESP mit mechanischer Förderpumpe

Schmutz im Benzinfilter gelangt in die Pumpe

ESP ohne mechanische Förderpumpe

Wie man auf den obigen Bildern sehen kann, sammelt sich im Benzinfilter eine Menge Dreck und Rost aus dem Tank und aus den Benzinleitungen. Leider kann der Filter nicht alles zurückhalten und so kommt der erhöhte Verschleiß der mechanischen Kolbenpumpe zustande.

 

Wir ersetzen die an der Einspritzpumpe (ESP) befindliche Kolbenpumpe gegen einen von uns angefertigten Deckel, montieren eine separate elektrische Benzinpumpe und verkabeln diese mit einer Steuereinheit, die verhindert, dass die Pumpe z.B. nach einem Unfall bei eingeschalteter Zündung weiter läuft, obwohl der Motor steht.

Zusätzlich werden noch alle Schläuche durch neue ersetzt, die wir produzieren lassen. Ein Feinfilter vor unserer el.Benzinpumpe schütz das System zusätzlich vor Beschädigungen.

Das Problem mit dem erhöhtem Stromverbrauch durch die elektrische Pumpe bei der schwachen Lichtmaschine (nur 200 Watt) kompensieren wir mit LED-Lampen in den Hauptscheinwerfern. Das warmweiße Licht sieht sehr authentisch aus und ist sogar noch etwas heller als das Original.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gotthardt Classic Cars GmbH & Co.KG (HWK Koblenz)